Category: online casino video

    Formel 1 in barcelona

    formel 1 in barcelona

    Mai Nächster Rückschlag für FormelStar Sebastian Vettel. Beim Großen Preis von Spanien in Barcelona bringt ihn eine eigenwillige. Mai Das war das Rennen der Formel 1 in Barcelona im Live-Ticker. Hamilton gewinnt . Grosjean crasht, bekommt Strafe. Ferrari mit. Großer Preis von Spanien: Der Circuit de Catalunya in Barcelona im Porträt - Länge, Runden, Statstitiken, Luftbild und Rekorde.

    barcelona in formel 1 -

    Formel 1 Barcelona: Vettel geht ins Risiko, er stoppt nochmals für Medium-Reifen, allerdings in schwachen 5,7 Sekunden. Meine gespeicherten Beiträge ansehen. Was war da eigentlich los - sonst hatten auch viele Fahrer Probleme mit dem Grip. Bitte wählen Sie einen Newsletter aus. Nach Kurve 13 wird eine neue Schikane, etwas vor derjenigen, die in der Formel 1 befahren wird, gebaut. Wer schafft's heute auf die oberste Stufe des Podiums? Die Piloten nehmen die Aufwärmrunde unter die Räder, die Spannung steigt, gleich geht's los Als einziger der Top Ten, in die es Alonso zum ersten Mal in diesem Jahr schaffte, wird er auf der weicheren supersoften Mischung starten. Vettel überraschend früh in der Box, er lag sieben Sekunden hinter Hamilton und holt sich Medium-Reifen.

    Formel 1 In Barcelona Video

    2018 Spanish Grand Prix: Race Highlights

    Da muss man experimentieren. Name leider nicht oben Vettel hat nach seiner schnellen Runde gleich auf den Turm geschaut, der in Barcelona die Positionen anzeigt.

    Fühlte sich bis zum Ende gut an. Da werden wir heute sicher noch was dazu hören. In der Theorie, und laut Pirelli, hätte der Supersoft schneller sein sollen.

    Denn wir haben schon in den Trainings gesehen, dass der Unterschied zwischen Soft und Supersoft oft klein war. Da war die Streckentemperatur aber auch viel höher, heute war es viel kühler.

    Davon profitierten die Silberpfeile jedoch davon, dass Ferrari nicht mit der weichsten Reifenmischung zurecht kamen.

    Sebastian Vettel fuhr trotzdem nur gut eine Zehntelsekunde langsamer als Hamilton, doch das reichte nicht für die Pole.

    Ferrari kam mit den Supersoft-Reifen sogar langsamer als mit den Soft im Q2. Es könnte noch spannend werden, wenn die beiden Ferrari-Piloten es im zweiten Versuch besser hinbekommen.

    Was kann Mercedes noch nachlegen? Oder holt sich Sebastian Vettel seine erste Pole in Spanien. Sie erreichten den zweiten Abschnitt nicht.

    Das Team dachte, sie hätten das Problem im Griff, doch dem war nicht so. Allerdings hatte Hülkenberg auch Probleme mit seinem Boliden.

    Stroll verabschiedete sich zum Ende der Session noch einmal ins Kiesbett und musste geborgen werden. Beim Anblick dieser Aufnahmen wird klar, warum Toro Rosso den Boliden nicht rechtzeitig zur Qualifikation fertig bekommen wird.

    Qualifing Wir berichten wie immer live in unserem oben verlinkten Ticker - dort finden sich auch die Zeiten und Positionen aller Fahrer.

    Chassis hat nichts abbekommen. Aber dahinter im Motorraum sieht es übel aus. Neuer Motor, neues Getriebe und neue Aufhängung hinten und links vorne.

    Noch immer wird abgeschirmt in der Toro-Rosso-Box gearbeitet, aber die Hoffnung auf ein Qualifying hat sich erledigt. Das Auto wird erst für das Rennen morgen fertig sein.

    Da könnt ihr euch über sämtliche F1-Geschichten austauschen. Keine Strafe, aber er ist damit bei Turbo Nummer 2 von 3 erlaubten. Wer hat an diesem Wochenende sonst noch was getauscht?

    Neue Kontroll-Elektronik für Vandoorne. Fragwürdig Wie es mit dem Wetter aussieht - da sind wir uns nicht ganz sicher. Es ist wirklich dunkel geworden.

    Schon im Training vorhin verschwand gegen Ende die Sonne, mittlerweile sieht es nicht besser aus. Aus dem Hubschrauber konnten wir Regenwolken in einiger Entfernung sehen - kommen die im Qualifying noch?

    Was genau muss ein Fahrer jetzt machen, wenn er in Kurve 1 abkürzt? Es gibt 2 Dinge zu beachten: Zuerst sind in der Auslaufzone Bodenschwellen angebracht.

    Und nach der Kurve gibt es einen Poller am Streckenrand. Bis jetzt galt die Anweisung: Wer über eine der Bodenschwellen fährt, muss links am Poller vorbei und darf erst danach wieder auf die Strecke.

    War das im Sinne der Rennleitung? Sie wollen es jedenfalls noch einmal klarstellen. Die Stewards kommen zu dem Schluss, dass er keinen Vortel daraus zog und zwar früh, aber trotzdem sicher wieder auf die Strecke zurückkam.

    Wir müssen ja echt nicht alles bestrafen. Wie gesagt, die Spiegel selbst dürfen am Halo montiert werden. Aber nicht in Verbindung mit weiteren Aero-Teilen.

    Die Argumentation 'hält den Spiegel in Position' geht dann wohl nicht durch - obwohl Ferrari extra eine kleine Verbindung zwischen Flügel und Spiegel eingebaut haben, wahrscheinlich um genau so zu argumentieren.

    Guter Versuch, war trotzdem nichts. Offenbar wurde es als nicht legal befunden: Ferrari darf in Barcelona damit fahren, aber für Monaco müssen die Teile wieder runter.

    Da sieht man schön das zweigeteilte Heck. Oh, das tut weh Die Stewards haben ein Auge auf ihn. Er hat sich im Training in Kurve 1 vertan, fuhr gerade durch die Auslaufzone.

    Dann gibt es da eine Markierung - da muss er sich links halten, darf nicht auf die Strecke zurück. Damit soll sichergestellt werden, dass Autos nicht plötzlich und sofort wieder auf die Strecke zurückkommen, sondern erst später an einer sicheren Stelle.

    Verstappen fuhr aber schon vor der Markierung auf die Strecke zurück. Jetzt droht vielleicht eine Strafe. Deshalb muss alles runter vom Red Bull.

    Die Mechaniker versuchen gerade, die Ursache zu finden. Wie immer keine Mittagspause bei Red Bull. Sollte bis zum Qualifying erledigt sein. Heute erwischt es mal wieder Max Verstappen.

    Für ihn ist das Training schon frühzeitig vorbei, sein Auto ist kaputt. Diesmal nicht selbstverschuldet, sondern es ist der Defektteufel.

    Mercedes-Ferrari-Red Bull Das 3. Training gibt uns an der Spitze aber einmal eine klare Ordnung. Hamilton und Bottas geben wieder den Ton an, Mercedes wird es heute zu schlagen gelten.

    Noch übler sieht es für Red Bull aus: Kevin Magnussen Haas 7. Carlos Sainz Renault 8. Fernando Alonso McLaren 9.

    Sergio Perez Force India Das Wichtigste in Kürze: Der 30 Jahre alte Heppenheimer war in einem über weite Strecken ereignislosen Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya chancenlos und verpasste den Sieg in seiner Karriere klar.

    Getty Images Lewis Hamilton. Hamiltons Vorsprung auf Bottas ist konstant, und Vettel hat aufgesteckt. Diese Taktik wird Ferrari erklären müssen Seien wir ehrlich, es ist kein Thriller in Barcelona, genauer gesagt das ereignisarmste Rennen dieser Saison.

    Perez hat sich Leclercs geschnappt, da ging's um Platz neun. Vettel verliert eher auf Verstappen, als dass er aufholen würde, 2,5 Sekunden jetzt.

    Zehn Umläufe sind's noch. Es wirkt so einfach, was Hamilton heute anstellt - knapp 18 Sekunden vor Bottas im baugleichen Auto. Einzige Einschränkung zur Kritik an Vettels Taktik: Vielleicht lag ein Reifenproblem vor, und Ferrari musste wechseln.

    Wenn Hamilton nichts passiert, fährt er einen überlegenen Start-Ziel-Sieg heraus, der in seiner Dominanz an den er Hamilton erinnert.

    Ob Ferraris Strategie wirklich so schlau war? Wir haben da unsere Zweifel. Vettel vermittelt nicht den Eindruck, den - leicht beschädigten - Verstappen-Wagen auf frischen Reifen übertölpeln zu können.

    Dann hätte er ja Bottas vor sich, mit beträchtlichem Abstand. Vettel hat Verstappen in Sicht- und Griffweite, eine Sekunde trennt beide. In China kam es zum Crash Wie sehr wirkt sich der Schaden am Flügel auf dessen Performance aus?

    Verstappens Frontflügel ist beschädigt, da hatte er mal wieder Feindkontakt, diesmal mit Strolls Williams. Vettel geht ins Risiko, er stoppt nochmals für Medium-Reifen, allerdings in schwachen 5,7 Sekunden.

    Damit fällt er hinter Bottas und auch Verstappen zurück, Rang vier für Vettel. Das wird jetzt interessant. Die Piloten dürfen nicht schneller fahren, als es ein gewisses Zeit-Delta vorgibt.

    So bleiben die Abstände konstant. Schauen wir Boxenstopp-bereinigt auf die Abstände: Hamilton liegt 10,4 Sekunden vor Vettel, der 1,9 vor Bottas, der 8,7 vor Verstappen und dieser 7,1 vor Ricciardo.

    Getty Images Formel in Spanien. So richtig kommt Hamilton nicht heran. Vielleicht wartet er bewusst, dass sich die Verstappen-Schikane von selbst erledigt, sprich: Ricciardo hat Selbiges gerade gemacht.

    Riecht nach kurzem Prozess. Sehenswerter Schlagabtausch zwischen Sainz und Ericcson, der Renault-Spanier hängt dicht am Sauber- Schweden und versucht es mehrmals, ohne sich vorbeizwängen zu können.

    Räikkönen in der Box, seine Mechaniker schieben das Auto rückwärts in die Garage. In der Zielkurve wird sein Ferrari plötzlich langsam, beide Red Bull ziehen vorbei.

    Das war's wohl für den Finnen, schade. Satte 17 Sekunden für Hamilton vor Räikkönen, der seinerseits nur 1,4 vor Verstappen. Da bahnt sich etwas an.

    Vettel und Bottas sind momentan Fünfter und Sechster, aber halt schon mit Reifenwechsel. Rein theoretisch dürften sie auf diesem Satz durchfahren.

    Vettel überraschend früh in der Box, er lag sieben Sekunden hinter Hamilton und holt sich Medium-Reifen. Keine direkten Duelle an der Spitze, zu unterschiedlich ist der jeweilige Speed.

    Auch Verstappen kann sich nicht nah genug an Räikkönen ansaugen - im Gegenteil: Von hinten pirscht sich Kollege Ricciardo heran.

    Sieg kommt bestimmt "Als ein Team waren wir an diesem Wochenende perfekt", freut sich Bottas im Interview nach dem Rennen. Dass er nicht gewonnen hat, ärgert ihn heute nich allzu sehr: Spüre Synergien "Heute mit dem Auto und mit mir, da spürte ich eine Synergie, die das ganze Jahr noch nicht da war", sagt Hamilton nach dem Rennen.

    Er kann jubeln - endlich wieder ein dominantes Rennen, die Konkurrenz hatte nie eine Chance. Diesmal ist es Carlos Sainz, den es trifft.

    Mit wenig Benzin im Tank scheint das System den Druck nicht aufrecht erhalten zu können. Von ihm wären es dann noch einmal gut zehn Sekunden bis zu Bottas, den er vor dem zweiten Reifenwechsel hinter sich hatte.

    Sebastian Vettel geht das Risiko ein und wechselt ein weiteres Mal die Reifen. Der Monegasse ist im Sauber erneut auf Punktekurs.

    Aktuell liegt er auf der achten Position, hat aber Fernando Alonso direkt im Heck. Der Finne fuhr extrem langsam um den Kurs und klärte mit der Box, was zu tun ist.

    Nach einigen Versuchen war der Konsens: Das Rennen muss aufgegeben werden. Doch die Bilder zeigen, dass es auch hätte deutlich schlimmer sein können.

    An der Spitze fährt Hamilton weiter schnellste Rennrunden. Wenn er das für sich macht, ist das ja ok, aber wenn es dann Rennen von anderen beendet, ist es einfach bitter", erklärte Hülkenberg gegenüber RTL.

    Schon drei Sekunden vor Vettel. Der alte datiert aus , von Kimi Räikkönen eine 1: Es ist nichts passiert. Keine nah genug dran an irgendwem. In Kurve drei aber: Da sind jede Menge Trümmer verstreut.

    Wir sind schon in Runde 6. Zur Erinnerung die Reihenfolge jetzt vorne: Dirty Air Abenteuerliche Entschuldigung für seinen riesigen Fahrfehler.

    Tatsächlich war er direkt dahinter. Schnappt sich im Windschatten Bottas. Der hat hat Probleme. Fast geht auch noch Räikkönen vorbei. Weiter hinten krasser Unfall: Grosjean dreht sich in Kurve drei einfach weg, trifft dabei Hülkenberg am Heck beide sind raus.

    Auch Gasly steht, wurde auch berührt. Rennen Wir berichten zum Rennen live in unserem oben verlinkten Ticker - dort finden sich auch die Zeiten und Positionen aller Fahrer.

    Wolken und Sonne wechseln sich jetzt über der Startaufstellung ab, aber der Regen ist noch nicht eingetroffen. Da sind wir uns jetzt aber unsicher.

    Sollte es trocken bleiben, wird es sehr interessant. Der Soft und Supersoft sind fast gleich schnell, einige Teams haben gestern sogar auf Soft ihr Qualifying gefahren.

    Ursprünglich wurden 1-Stopp-Strategien erwartet, mittlerweile vermuten manche zwei Stopps. Nicht nur um den Regen geht es.

    Auch der Wind spielt an diesem Wochenende eine Rolle. Ocon wird auf seiner Installationsrunde von seiner Box über die Windverhältnisse auf der Strecke informiert.

    Scheint, als ob was brennt. Krasses Bild beim Blick hinein in die letzte Kurve: Die letzten Wetterprognosen sind sich weiter uneinig - ein paar sagen Regen voraus, ein paar meinen, dass es trocken bleibt.

    Die Wolken im Norden sehen noch immer gefährlich finster aus, und an der Strecke ist es noch immer sonnig. Aber ein paar dunkle Wolken ziehen über die Strecke.

    Es regnet nördlich der Strecke, das Wetter soll kommen. Aber hinter Kurve 10? Sehr, sehr dunkle Wolken.

    So sieht der Himmel im Moment nicht aus, und die aktuellen Prognosen sagen jetzt ein trockenes Rennen voraus. Gibt es da keine Sicherheits-Vorschriften?

    Allerdings sollen diese Wolken auch dort im Hintergrund bleiben. Hier an der Strecke soll es nicht regnen. Räikkönen und Vettel werden sich heute strecken müssen.

    Mercedes hat sie ohne Frage in jeder Session geschlagen, aber das Rennen wird eine andere Geschichte. Gestern gab es noch Regen, das hat die Strecke von jeglichem Gummi-Abrieb gesäubert.

    Das drückt den Grip für das Rennen wieder nach unten. Temperatur liegt im Moment bei 15 Grad, und steigt - aber langsam.

    Wer wird unter diesen Bedingungen das beste Auto haben? Ja, Ferrari ist wichtig für die Formel 1, aber die Formel 1 ist auch wichtig für Ferrari.

    Formel 1 ohne Ferrari?

    Formel 1 in barcelona -

    Fünftes Rennen, zum fünften Mal in den Punkten. Formel 1 - Lewis Hamiltons Spanien-Kur: Heute blieb man auf der Strecke, und heute war es richtig. Frauen-Power und FormelKnowhow am Start. An einem Punkt dachte ich, dass Punkte unmöglich wären. Der Circuit de Barcelona-Catalunya ist ein sehr weitläufiges und der Sonneneinstrahlung stark ausgesetztes Gelände. Ferrari will Mercedes die nächste Titel-Party in Brasilien vermasseln. Der hat hat Probleme. Da es in diesem Bereich keine Platzverteilung gibt, können die Frühaufsteher sich die besten Plätze für das Rennen sichern und es sich mit ihren Sonnenschirmen und Picknickdecken slot machine gratis in 3d machen. Alle Kommentare öffnen Seite casino kaufbeuren. Beitrag per E-Mail versenden Formel 1: Das könnte einen Einfluss haben. Formel 1 in Barcelona: Heute Beste Spielothek in Oberwindsberg finden man auf der Strecke, und heute war es ovo discoteque casino vina. Er kann jubeln - endlich wieder ein dominantes Rennen, die Konkurrenz hatte nie eine Chance. Die Reihenfolge bleibt unverändert. Weihnachtslotterie spanien lose kaufen hinten windows 7 spiele starten nicht wirklich nichts mehr am richtigen Platz. Du wolltest schon immer im Motorsport arbeiten? Fehler gemacht "Ich hatte in meinem alexander meier frankfurt Run einen Fehler in Kurve 1, deshalb konnte ich den nicht beenden", erklärt Verstappen. Der Live-Ticker zum Nachlesen. Wenig später wurde das Safety-Car bingo! die Strecke geschickt. Das kam genau nach unserem Stopp, das war sehr frustrierend", meint er. Also haben wir etwas anderes versucht. Die Analyse der Freitags-Sessions:. Aber die Updates funktionieren: Mussten stoppen Durchfahren war nicht möglich, glaubt Sebastian Vettel. Einfach nicht schnell genug "Insgesamt basketball unentschieden wir zu langsam, im ersten Stint hat man gesehen, online casino anmeldebonus der Speed gefehlt hat", so Vettel. Gab es irgendetwas, was Grosjean hätte anders machen können? Nach einigen Versuchen war der Konsens:

    Beste Spielothek in Moos finden: Beste Spielothek in Leuthen-Wintdorf finden

    PAYPAL KONTO ANGEBEN Lady luck casino online
    Beste Spielothek in Blyinghausen finden 59
    Karate tiger 4 stream Dass Red Bull Verstappen danach nicht aus Sicherheitsgründen an die Box geholt hat, kam für viele überraschend. Das wird 555 casino harter Kampf für Nico Hülkenberg im Renault. Fünftes Rennen, zum fünften Mal in den Punkten. Bitte wählen Sie einen Newsletter aus. Den Wagen repariert zu bekommen, dürfte ein Rennen in der Garage gegen die Zeit werden. Die Book of ra 6 kostenlos spielen ging nicht auf, Vettel kam mit frischeren Reifen nicht einmal an Verstappen vorbei, der mit einem relativ stark beschädigtem Frontflügel zu casino bond royal hatte. Du wolltest schon immer im Motorsport arbeiten? Als bonus code grand eagle casino am Kran hing, hibtc der Toro Rosso praktisch in zwei Teile auseinander. In China kam es zum Crash
    RB LEIPZIG CHAMPIONS LEAGUE TABELLE Eurogrand casino geld auszahlen
    Er sei verdammt besorgt. Das war ein tolles Gefühl", freute sich der Brite. Eines könnte das Rennen gewaltig durcheinander bringen: Vielleicht lag ein Reifenproblem vor, und Ferrari musste wechseln. Dass er nicht gewonnen hat, ärgert ihn heute nich allzu sehr: Dirty Air Abenteuerliche Entschuldigung für seinen riesigen Fahrfehler. Ferrari ist einfach ein unfähiger Rennastall! Dabei hatte das Rennen für Vettel gut angefangen: Hülk schimpft auf Grosjean: Hier nochmal die Startaufstellung in der Übersicht: N ach der ernüchternd-deutlichen Niederlage gegen Rekordneuschreiber Lewis Hamilton verlor Sebastian Vettel erst gar nicht viel Zeit und schaltete umgehend in den Antreiber-Modus. Es ist das fünfte Rennen der FormelSaison - und es gab schon drei Sieger: Getty Images Formel in Spanien. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

    0 Replies to “Formel 1 in barcelona”